PSG Rohrimoos

2008

Vereinsmeisterschaft

Schlusswertung PSG-Meisterschaft 2008 [19 KB]

Reglement PSG-Meisterschaft [33 KB]

Rangliste Vereinsdressur 2008 [64 KB]

Rangliste Vereinsspringen und Kombiniert 2008 [106 KB]

Vereinsdressur- und -springprüfung vom Sonntag,
19. Oktober 2008

Nebelschwaben ziehen übers Moos. Die ersten Sonnenstrahlen lassen das Tau silbrig glänzen. Pferde wiehern und stampfen ungeduldig.
Die Reiterinnen und Reiter bereiten sich und ihre herausgeputzten Pferde auf den Start vor. Ernst Vögeli, Dressurrichter M und Lizenzprüfungsleiter trifft ein. Helferinnen und Helfer stehen bereit.

Es ist 08.00 Uhr. Die Nervosität steigt.
Das erste Glockenzeichen ertönt für Joy Jöhr. Sie eröffnet mit Palmiro Go die erste von der PSG organisierte Vereins-Dressurprüfung.

Nach anfänglich spärlichen Anmeldungen haben erfreulicherweise 21 Vereinsmitglieder an der Dressurprüfung teilgenommen. Es wurden GA1 / GA3 / GA5 und L11 Programme geritten. Ernst Vögeli hat bei allen Paaren auch gute Ansätze gesehen und die Reiterinnen und Reiter ermutigt, mit der Grundausbildung (GA) und Dressur weiterzufahren.

Die Prüfung gewann Godi Jöhr. Er zeigte mit Doolittle ein sehr harmonisches L 11 Programm. Auf den zweiten Rang ritt Claudia Schönholzer mit Caletta. Sie stellte mit ihrer dunklen Stute ein korrekt gerittenes GA 5 vor. Ruth Müller ritt mit dem talentierten Friesen Wallach Ielke ein GA3 und wurde gute Dritte. Diese drei Bestklassierten durften einen Erinnerungspreis mit nach Hause nehmen.

Nach der Mittagspause wurde zur Springprüfung gestartet.
10 Vereinsmitglieder stellten sich der Herausforderung und meldeten sich zum Championat. Es wurden zwei Umgänge Wertung A mit ZM in drei Stufen geritten. Im ersten Umgang mussten total 9 Hindernisse gesprungen werden. Es gab viele Nullfehlerritte zu sehen. Der zweite Umgang war verkürzt und wurde schnell wie ein Stechen geritten. Wieder fiel kaum eine Latte. Eine schnelle Zeit musste her! Alle gaben ihr Bestes. Die Freiberger flogen nur so über die Hindernisse und forderten die Favoriten heraus. Blatter Adrian und Godi Jöhr zeigten aber keine Schwäche. Mit einer super Gesamtzeit von 1’26.08 gewann Blatter Adrian auf seiner „heissen“ Stute Irco Rajla vor Godi Jöhr mit dem Dressurpferd Doolittle. Der Jüngste im Teilnehmerfeld, Jürg Haldimann ritt mit seinem Routinier Rondo auf den ausgezeichneten dritten Rang.

Den Zuschauern wurde bei schönstem Herbstwetter und besten Bodenverhältnissen schöner Springsport gezeigt. Die Reiterinnen und Reiter freuten sich über die guten Leistungen ihrer Pferde. Es war ein schöner und würdiger Saisonabschluss.

Im Namen der teilnehmenden Vereinsmitglieder danke ich allen Helferinnen und Helfer für den Einsatz. Ein besonderer Dank geht an Ernst Vögeli für seine Richterarbeit. Es ist bestimmt nicht einfach, ein so unterschiedliches Teilnehmerfeld zu bewerten. Vielen Dank auch an Thomas Järmann für’s Parcoursbauen und das abwechslungsreiche Springtraining während dem ganzen Jahr. Ein grosses Merci geht auch an unsere Stübli-Wirtin Marlies Vogler und an die Organisatorin Marion Jöhr.

Text: Silvia Müller

Impressionen von der Vereinsmeisterschaft

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.