PSG Rohrimoos

Kurs "Equikinetic und Dual-Aktivierung" vom 21. März 2015

5 TeilnehmerInnen mit ihren Pferden versammelten sich an diesem verregneten
Samstag in der Reithalle, um am Morgen die neue Trainingstechnik Equikinetic
und im Nachmittagsprogramm die bereits jahrelang bewährte Dual-Aktivierung
nach Michael Geitner kennenzulernen.

In der Equikinetic werden die Pferden nach einem Zeitschema in einem
aufbauenden Stufenprogramm in der Quadratvolte in Innenstellung am
Kappzaum longiert. Die Equikinetic beruht auf dem isokinetischen
Trainingsprinzip (iso = gleich, kinesis = Bewegung). Das heisst, dass
Muskelgruppen während einer Übung für eine bestimmte Zeit gleichmässig
stark beansprucht und trainiert werden.

Wir verlangen möglichst langsame, grosse und kraftvolle
Tritte mit viel Hinterhand-Aktivität im Schritt und Trab. Sind die Pferde zu
schnell unterwegs, legen sie sich vermehrt in die Kurve, anstatt
aufgerichtet zu bleiben. Die Pferde sollen lernen, ihre Stellung und Biegung
zu behalten und Kopf und Hals fallenzulassen, um die Oberlinie in den
gewünschten Spannungsbogen mit nach oben schwingendem Rücken zu bringen.

In der Dual-Aktivierung werden die Pferde in einem abwechslungsreichen
Parcours mit vielen Links- und Rechts-Wechseln sowohl vom Boden aus als auch
geritten trainiert. Dabei werden auf genial einfache Art altbewährte,
klassische Übungen sichtbar gemacht und unserer Phantasie im Parcoursbau
sind keine Grenzen gesetzt und können dem Ausbildungsstand von Reiter und
Pferd angepasst werden.

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Stefanie für die Organisation,
die leckeren, selbstgemachten Cupcakes und bei allen TeilnehmerInnen für die
engagierte Mitarbeit und tolle Stimmung während des Kurses bedanken und
wünsche Ihnen weiterhin viel Spass und Erfolg beim Trainieren zu Hause.

Janine Harnisch

 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.